Ausflug zum SWR Funkhaus:

“SWR-Dschungeltour”

Am Freitag den 10.01.2020 sind wir mit der U2 und der U7 nach Stuttgart Ost ins SWR Funkhaus gefahren. Als Erstes haben wir eine Vesperpause gemacht. Dann haben wir uns alle in der Vorstellungsrunde vorgestellt und unsere Betreuerinnen Lilly und Heidi kennengelernt.

Dann ging es erst richtig los. Zuerst haben wir die Rollen für die Führung verteilt. Zum Beispiel gab es einen Kartenleser, der uns immer den Weg gezeigt hat. Und dann ging es los. Wir sind gelaufen und gelaufen und dann kam der große Moment. Finn und ich durften ein richtiges Interview mit einem Moderator führen. Das war sehr aufregend. Und dann kam für mich der beste Teil. Wir durften ins SWR4 Studio gehen und haben dort Sabine, die Moderatorin, getroffen. Wir durften live dabei sein als eine Verkehrsnachricht gesendet wurde. Das war sehr aufregend, weil in diesem Moment ungefähr ein bis zwei Millionen Menschen zugehört haben.

Im Anschluss gingen wir in einen Raum, in dem wir ein eigenes Hörspiel aufgenommen haben. Es handelte von einer Dschungeltour. Wir durften es am Schluss sogar anhören und fanden es richtig toll. Nach einer zweiten Vesperpause ging es weiter in den Requisitenraum. Dort gab es so viele Sachen und Spielzeug, dass man es kaum fassen konnte. Anschließend durften wir ein echtes Fernsehstudio besichtigen. Dort gab es 136 Scheinwerfer. Mithilfe der Technik wurde Frau Brilatus im Studio vor dem Greenscreen gefilmt und in den Dschungel „gebeamt“. Danach haben wir in der Werkstatt gesehen, wie ein Bühnenbild erschaffen wurde. Zum Abschluss ging es noch in die Maske. Dort wurde uns erklärt, wie man mit Schminke und vielen Tricks die Filmszenen sehr realistisch aussehen lassen kann. Anschließend sind wir zum Ausgangspunkt gegangen und haben uns bei unseren tollen Betreuerinnen bedankt und verabschiedet. Das war ein unvergesslicher Ausflug.

Helena Klasse 3a

 

Das gesamte Team der Klosterhofschule wünscht allen Familien und Kooperationspartnern ein gesundes und glückliches Jahr 2020!

Mit Punsch und Brezeln in die Ferien…

Der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien ist immer besonders schön! Die einen Klassen lassen das Jahr mit einem gemeinsamen Frühstück ausklingen, eine andere Klasse spielt gemeinsam Gesellschaftsspiele und wieder eine andere Klasse musiziert noch gemeinsam. Doch insgeheim freuen sich schon alle Kinder auf den traditionellen gemeinsamen Abschluss auf dem Pausenhof: Dieser wurde auch in diesem Jahr von einem bewundernswerten Auftritt der Tanz-AG eröffnet. Das Publikum war so begeistert, dass die Tänzer sogar eine Zugabe geben mussten. Nachdem alle Kinder und Lehrerinnen noch ein letztes Mal gemeinsam das Lied „Weihnachten ist nicht mehr weit“ gesungen haben, gab es dann endlich den heiß ersehnten Kinderpunsch und Brezeln. Ein großes Dankeschön geht dabei an Frau Böhm und die Helfereltern, die diesen tollen Abschluss jedes Jahr ermöglichen!

Umwelt schonen – Müll vermeiden

Die zweiten Klassen beschäftigen sich im Sachunterricht seit einiger Zeit mit dem Thema „Umwelt schonen“. Zu den wichtigen Themen „Mülltrennung“ und „Recycling“ haben die Kinder schon einiges gelernt. Dass die Natur sich um ihren „Abfall“ selbst kümmert und die besondere Rolle der Würmer innerhalb von diesem Kreislauf, war für die Kinder besonders spannend. Ungläubig und schockiert waren die Schülerinnen und Schüler aber spätestens dann, als im Unterricht das „Quiz der Zersetzung“ gespielt wurde. „Eine Getränkedose braucht 100 Jahre bis sie sich zersetzt hat? Da lebe ich ja gar nicht mehr!“, war nur eines von vielen Kommentaren. Doch einig waren sich alle: „Unser Müll gehört nicht in die Natur!“

Davon angetrieben war die Motivation groß: Ausgerüstet mit Eimern, Müllzangen und Handschuhen vom Baubetriebshof Ostfildern zogen die Kinder um den Klosterhof. Zuerst wurde fleißig auf dem Schulhof gesammelt, anschließend auf dem kleinen Spielplatz neben der Schule. Auch die Straßen um die Schule wurden vom Müll befreit. Schnell füllten sich die vielen Eimer und es wurde ganz deutlich, dass viel zu viel Müll in der Natur landet. Zum Schluss wurde der Müll noch gemeinsam sortiert und entsorgt. Zurück im Klassenzimmer wärmten sich alle wieder auf und schnell kam die Frage: „Können wir das nächste Woche wieder machen?“.

Weihnachtsmarkt im Klosterhof

Am Samstag, den 7. Dezember,  haben sich die Klassen 2a, 2b und 3b auf dem Nellinger Weihnachtsmarkt im Klosterhof präsentiert und selbstgebastelte weihnachtliche Sachen verkauft. Über längere Zeit schon hatten Kinder, Eltern und Lehrerinnen fleißig gepinselt, gemalt, geklebt, genäht und aufgefädelt. So ist bei den Zweitklässlern ein ganzer Wald aus Filzbäumchen entstanden. Die Drittklässler boten Weihnachtkarten, Christbaumanhänger, Schlüsselanhänger und Fensterschmuck an. Die Resultate konnten sich sehen lassen. Das fanden auch die Weihnachtsmarktbesucher: Nach einem recht ruhigen, verregneten Mittag konnten am späteren Nachmittag und Abend die Klassenkassen noch reichlich aufgefüllt werden. 

Wintersporttag in der Eishalle

Am 26. November war es endlich wieder soweit: Zum vierten Mal in Folge hat sich die gesamte Schule gemeinsam aufs Eis gewagt. Mit vier Reisebussen fuhren unsere 180 Schüler und Schülerinnen mit ihren Lehrerinnen und zahlreichen Helfereltern Richtung Wernau. Hier zahlen Schulklassen nämlich im November keinen Eintritt. Die Vorfreude war bei allen Kindern groß. Lediglich der ein oder andere Erstklässler hatte noch ein bisschen Sorge vor seiner ersten Begegnung mit der Eisbahn. Dank der vielen Fahrhilfen vor Ort und unseren engagierten Eltern, ohne die solch ein Tag nicht möglich wäre, entwickelten sich aber selbst unsere Jüngsten innerhalb des Vormittags zu richtigen Fahrprofis. Nach drei schönen und gemeinschaftlichen Stunden im gesamten Schulverband zog ein Schüler der zweiten Klasse sein Fazit: „Schule ist halt nicht nur Lernen!“

Radfahrtraining der 4a und 4b

Mit viel Begeisterung und Interesse nahmen die Viertklässler von Oktober bis November 2019 am Radfahrtraining der Verkehrswacht Esslingen teil. An 4 Terminen fuhren die Klassen 4a und 4b mit dem Bus zum Verkehrsübungsplatz nach Esslingen. Dort wurden sie von 2 Polizisten für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr fit gemacht.  Die Schüler lernten in praktischen Übungen das Beachten wichtiger Verkehrsregeln und Verkehrsschilder, das Rechts- und Linksabbiegen, das Umfahren von Hindernissen und den sicheren Umgang im Straßenverkehr. Zum Abschluss konnten die Schüler bei der praktischen Prüfung zeigen, was sie gelernt haben und bekamen ihren Fahrradführerschein überreicht.

Klasse 4b, Corinna Langer

ABC-Fest der Klasse 2b

Am 15. November 2019 durfte die Klasse 2b ihr Theaterstück „Das ABC der Mäuse“ von Hans Meinen aufführen. Anlass für dieses Theaterstück war die Einführung aller Druckbuchstaben und einer Vielzahl von Schreibschriftbuchstaben. Nachdem die Wochen davor schon fleißig geübt, geprobt, gelernt, gesungen, gebastelt, gedruckt und geschrieben wurde, war es nun endlich soweit!
Zuerst begrüßten die Kinder in unterschiedlichen Muttersprachen ihre Gäste.
Und dann ging es los: Die Mäusemutter Annaberta Cramerdorit stellte alle ihre 29 Kinder der Reihe nach vor. Jedes Kind musste dabei mindestens eine Rolle übernehmen und sich mit Unterstützung von Requisiten als Mäusekind vorstellen.
Am Ende wurden die Kinder mit einem kräftigen Applaus für all ihre Mühe und ihr Engagement belohnt.
Anschließend saßen die Kinder mit ihren Gästen und Lehrerinnen noch gemütlich zusammen und genossen das leckere und reichhaltige Buffet, das von den Eltern gespendet wurde. Danke dafür!

Klasse 2b, Karin Marks und Lara Specht

Apfelaktion in der ersten Klasse

Unsere ersten Klassen haben sich im September und Oktober mit dem Thema „Apfel“ beschäftigt. Dabei gab es viele Fragen: Wie verändert sich der Apfelbaum durch die Jahreszeiten? Wie entwickelt sich ein Apfel von der Blüte bis zur Frucht? Wie sieht das Innere eines Apfels aus? Was kann man aus Äpfeln alles machen?

Ein Höhepunkt war das gemeinsame Apfelmuskochen. Die mit Schürzen und teilweise auch mit Kochmützen ausgestatteten Kinder wuschen und schälten die Äpfel zuerst. Dabei zeigten sie eine erstaunliche Ausdauer. Dann wurden die Äpfel in Schnitze geteilt und das Kerngehäuse entfernt. Glücklicherweise gab es keine Verletzungen. Das bereit gelegte Pflaster wurde nicht gebraucht. Der Topf für das Apfelmus war ziemlich riesig. Die Kinder hatten aber auch eine große Menge Apfelschnitze vorbereitet. Mit etwas Zucker, Zitronensaft und Wasser wurden die vorbereiteten Äpfel gekocht.

Vorsichtig drehten die Kinder das gekochte Mus durch eine „Flotte Lotte“, die manche vielleicht nur von ihren Großmüttern kennen. Eine stattliche Anzahl von Schraubgläsern konnte mit dem fertigen Apfelmus gefüllt werden. Beim gelegentlichen Probieren überzeugten sich die Kinder, ob ihr Apfelmus auch wirklich gut gelungen war. Am nächsten Tag konnten alle Kinder Waffeln mit Apfelmus genießen und für jedes Kind gab‘s noch ein Marmeladenglas mit Apfelmus nach Hause. Herzlichen Dank allen fleißigen Müttern, die bei der Zubereitung unterstützend zur Seite standen.

Zum Abschluss des Apfelthemas feierten wir zusammen mit Eltern und Geschwistern unser Laternenfest mit Liedern, Gedichten, leckerem Essen und natürlich mit unseren selbstgebastelten Apfellaternen.

Klasse 1b, Christiane Ostertag, Susanne Schultz

Klasse 2000 in der 2a und 2b

Auch in diesem Jahr nehmen die Klassenstufen eins bis vier der Klosterhofschule Nellingen wieder am Projekt „Klasse2000“ teil. In der Klassenstufe zwei haben sich die Schülerinnen und Schüler einen Monat lang intensiv mit dem Thema „Gesunde Ernährung“ auseinandergesetzt.

Am 25.09.2019 kam die Gesundheitsförderin für jeweils 45 Minuten in die Klassen 2a und 2b. Sie wurde mit freudigen Ausrufen und Fragen, wie „Hast du den KLARO wieder mit dabei? Ich habe meinen von letztem Schuljahr noch zu Hause.“ herzlich von den Schülerinnen und Schülern begrüßt und alle haben sich sehr über den Besuch gefreut. Auf spielerische Art und Weise haben die Kinder in dieser Stunde die Verdauungsorgane und deren Funktion kennengelernt. Viele Kinder waren ganz erstaunt. Eine Schülerin sagte: „Ich wusste gar nicht, dass das Essen erst durch so viele verschiedene Organe durch muss!“.

In den darauffolgenden Stunden wurde in den Klassen anhand der Ernährungspyramide erforscht, welche Lebensmittelfamilien es gibt und welche Lebensmittel gesund bzw. weniger gesund sind. Viele verschiedene Getränke, Obst- und Gemüsesorten, Getreide- und Milchprodukte sowie Fette, Öle, Fisch-/Fleischprodukte und Süßigkeiten wurden mit ins Klassenzimmer gebracht und von den Schülerinnen und Schülern genaustens untersucht.

Zum Abschluss der Einheit gab es am letzten Tag vor den Herbstferien noch ein gesundes Frühstück in den Klassen. Äpfel, Birnen, Trauben, Bananen und Kiwis wurden eifrig für den Obstsalat kleingeschnitten. Sätze wie „Ich mag Birnen eigentlich nicht – im Obstsalat kann man die aber gar nicht mehr rausschmecken!“ sind erfreulich, denn die Kinder lernen neue Lebensmittel kennen oder ändern ihre Meinung über Nahrungsmittel, die sie seither scheinbar nicht mochten. Das gesunde Vollkornbrot wurde mit Philadelphia bestrichen und anschließend individuell mit Gurke, Paprika, Tomate und selbstgezüchteter Kresse belegt. Alle hatten großen Spaß und freuen sich schon darauf, wenn es im nächsten Jahr mit den Themen „KLARO ganz Entspannt“ und „KLARO der Gefühleforscher“ weitergeht.

Die “Klosterhof Kickers” beim Höfleswetzturnier

Auch in diesem Jahr fand das Höfleswetzturnier zum 48. Mal unter der Führung des württembergischen Fußballverbands (wfv) in Kooperation mit dem Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung  Ludwigsburg (ZSL) statt. Die Botschaft lautete: Spaß und Fairness. Elf Fußballer der Klosterhofschule Nellingen nahmen am vergangenen Dienstag (24.09.2019) wieder erfolgreich am Turnier auf dem Gelände des VFB Stuttgart teil. Die „Klosterhof Kickers“ spielten sich hoch motiviert in die Endrunde des Turniers. In der Vorrunde gewannen die Jungs unter ihrem Trainer Herrn Geraci drei von vier Spielen. Danach gab es erst mal eine Pause zur Stärkung. Nach vier weiteren Spielen erreichten die Klosterhofschüler in ihrer Altersgruppe den 7. Platz von insgesamt 16 Mannschaften. Es war ein klasse Turnier mit viel Spaß, fairen Spielen, jeder Menge Helfereltern und einer Mannschaft, die mit vollem Kampf und Zusammenhalt überzeugte.

Informationen zum Schulstart 19/20

Wir hoffen, dass der Sommer wunderschöne Erinnerungen hinterlassen hat und freuen uns auf einen gemeinsamen Start in das neue Schuljahr!

Schulstart für die Klassen 2-4

Am Mittwoch, 11. September 2019, beginnt der erste Schultag für alle Kinder der zweiten bis vierten Klasse um 8.35 Uhr und endet um 11.15 Uhr.

Elternabend für die Eltern der neuen Erstklässler

Wir laden alle Eltern der künftigen Erstklässler am Mittwoch, 11. September 2019 um 19.30 Uhr zur ersten Klassenpflegschaftssitzung in der Klosterhofschule ein. Sie erhalten an diesem Abend wichtige Informationen zum aktuellen Schuljahr und haben die Möglichkeit, alle Klassen- sowie Fachlehrerinnen kennenzulernen. Zudem berichten die Klassenlehrerinnen über Stundenplan, Unterrichtsmaterialien und vieles mehr. Wir freuen uns auf Sie!

Schulstart für die neuen Erstklässler

Am Freitag, 13. September 2019, startet der große Tag der Erstklässler.
Um 8.15 Uhr beginnen wir mit einem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche im Klosterhof. Anschließend findet um 9 Uhr eine kleine Aufnahmefeier im evangelischen Gemeindehaus statt. Gegen 11.45 Uhr endet der erste Schultag für die Erstklässler.

Schon jetzt wünschen wir allen ein tolles erfolgreiches neues Schuljahr!

Schullandheim in Sechselberg

vom 27. – 29. Mai 2019 der Klassen 4a, 4b und 4c

Im Schullandheim gab es viel Platz mit einer Wippe, einem Trampolin, und einem Sandkasten. Wir haben ein cooles Geländespiel gespielt und ein T-Shirt bemalt. An einem Abend haben wir am Lagerfeuer Stockbrot und Marshmallows gegrillt und Lieder gesungen. Das war lecker und hat Spaß gemacht. Am zweiten Tag kamen zwei Frauen zu uns. Bei denen konnten wir Pfeil und Bogen schießen und wir haben riesige Murmelbahnen gebaut. Die Murmel musste möglichst lange rollen. Dann haben wir einen Bunten Abend gemacht. Jeder durfte was vormachen. Es gab zum Beispiel Zaubern, Tanzen, und Sketche. Unsere Zimmer waren sehr schön, es gab Zweier- und Viererzimmer. Außerdem konnte man an einem Kiosk Postkarten und Süßigkeiten kaufen. Mir hat es sehr gefallen!

Leonie (Klasse 4a)

Besuch im Bibliorama

Am Montag, dem 3.6.2019, waren wir, die evangelische Reli-Gruppe der Klasse 4a und 4b, mit Frau Vogt auf dem Ausflug ins Bibelmuseum „Bibliorama“ in der Büchsenstraße in Stuttgart. Dort wurden wir von den Museumspädagoginnen Frau Reinhard und Frau Kunz herzlich willkommen geheißen. Nach der Gruppeneinteilung ging es los durchs Museum. Wir waren sehr überrascht, dass es nicht nur alte Bibeln zu sehen gab, sondern dass wir viele Sachen selbst ausprobieren durften. Es gab super coole Sachen wie eine Laserharfe, die ganz ohne Saiten funktioniert hat, und einen Bildschirm, der einen quer durch Israel geführt hat. Dabei sind wir meistens gerannt. Der Spiegelraum war lustig, denn man konnte sich fast darin verlaufen. Dort standen in kleinen Glasfenstern die 10 Gebote. Mir hat dieser Raum besonders gefallen, weil darin deutlich wurde, dass alle, die sich gespiegelt haben, zum Volk Gottes und dadurch auch zur Bibel dazu gehören. Das hat Spaß gemacht! Außerdem gab es auf einem Bildschirm ein Bild von Maria, der Madonna. Über dem Bild war eine Kamera befestigt. Man konnte sich davorstellen und sein eigenes Gesicht fotografieren, das dann an die Stelle des Gesichts der Madonna eingebaut wurde. Wir waren sehr überrascht, dass die beiden Museumspädagoginnen unsere Führung ehrenamtlich gemacht haben. Aber sie sagten, dass sie doch eine Belohnung haben, nämlich den Spaß den es ihnen macht, weil wir uns freuen. Unsere evangelische Gruppe fand es gut im Bibiliorama.

Tim, David, Leonie, Pauline und Elke Müllerschön

Sport einmal ganz anders

Am 28. Mai hatten wir, die Klasse 3a der Klosterhofschule, keinen gewöhnlichen Sportunterricht, sondern wurden in die Kunst des Bogenschießens eingewiesen. Unsere Lehrerin Frau Vogt konnte dafür eine kompetente Expertin gewinnen. Frau Leonhardt hatte drei Bogenschießanlagen extra für uns aufgebaut, deshalb teilten wir uns auch in drei Gruppen auf. Jede Gruppe bekam einen Bogen und drei Pfeile. Als erstes haben wir gelernt, wie man richtig stehen muss: aufrecht, in Schrittstellung, den Arm im rechten Winkel. Anschließend haben wir das zielorientierte Schießen geübt: konzentrieren, Pfeil einlegen, Bogen aufrichten, mit drei Fingern bis ans Kinn spannen, zielen und möglichst auch treffen ?. In unserer Gruppe hat dies auch oft geklappt. Es war lustig, wenn der Pfeil anders flog als man es wollte. Zum Schluss beklatschten wir noch die besten Schützen und bedankten uns für die tolle Sportstunde.

Wir freuen uns schon auf ein weiteres Mal Bogenschießen im Garten von Familie Leonhardt.

Lynn, 3a

Markungsputzete der dritten Klassen

Wie bereits in den Vorjahren haben die dritten Klassen der Klosterhofschule wieder eine Putzete auf der Nellinger Gemarkung durchgeführt. Mit viel Fleiß, Eifer und Elan sammelten die Drittklässler am 8. April 2019 den Müll auf Straßen, Feldern und Wegen zusammen. Dabei entdeckten sie jede Menge Glas- und Plastikflaschen, leere Zigarettenschachteln, unzählige Coffee-to-go-Becher und Fast-Food Verpackungen. Besonders erstaunt waren die Kinder über weggeworfene Kleidungsstücke, Kissen oder volle Windeln. Nach dem gelungen Vormittag waren sich die Schüler und Begleitpersonen alle einig: Jeder Einzelne sollte dazu beitragen unsere Stadt und Umwelt sauber zu halten!

Fasching in der Klosterhofschule

Auch in diesem Schuljahr läuteten wir am letzten Schultag vor den Faschingsferien die “fünfte Jahreszeit” ein. Dabei waren die Kostüme der Kinder mindestens genauso originell, wie auch vielfältig: Von Superheld, über Polizist bis zum Koalabär war alles dabei. Nachdem alle Klassen mit ihren Lehrerinnen den Vormittag auf unterschiedlichste Weise verbracht haben, ertönte dann um 9.40 Uhr mit dem Lied “Polonäse blankenese” endlich über alle Lautsprecher der Start unserer Schulpolonaise. Nach zahlreichen Minuten und auch einigen “Knoten” kam die lange Schüler- und Lehrerschlange mit guter Laune auf dem Schulhof an, wo unsere Tanz-AG einen tollen Auftritt hinlegte. Dies wurde mit lautem Applaus von den Zuschauern belohnt. Anschließend trotzten wir dem Regen und die gesamte Schule tanzte sich zum “Fliegerlied” warm. Zum Abschluss verabschiedeten alle Klassenlehrerinnen glückliche und heitere Kinder in die wohlverdienten Ferien.