Thema Müll in der Klasse 2b

In der Klassenstufe 2 haben wir uns in den letzten Wochen mit dem Thema “Müll” beschäftigt. 
Neben den Themen Müllvermeidung und Mülltrennung haben wir uns auch der Frage gewidmet
, was mit unserem ganzen Müll eigentlich passiert?

Die Kinder haben sich verschiedene Möglichkeiten überlegt, wie die Natur und auch die Meere vom Müll befreit werden könnten. Herausgekommen sind dabei viele tolle Ideen! 

Osterhasensuche und Büchereibesuch Klasse 1b

Am letzten Schultag vor den Osterferien war in der Klasse 1b der Osterhase da. Gleich nachdem wir fleißig die versteckten Tütchen auf dem Spielplatz neben der Schule gesucht hatten, gingen wir in die Bücherei.
Dort wurde uns gezeigt, was es in der Bücherei alles zu entdecken gibt und wie wir Bücher, Spiele und andere Medien ausleihen können.
Auch hatten wir genügend Zeit, um in der riesigen Auswahl an Büchern zu stöbern und zu lesen.
Es war ein toller abwechslungsreicher Schultag.

Musicalbesuch der Klassen 1a und 1b

Am Donnerstag, 07. März 2024 fuhren die Klassen 1a und 1b mit der Bahn nach Stuttgart ins Spardawelt-Eventcenter zum Musical „Ein Fest für König Gugubo“. Das Musical war eine lustige musikalische Reise in die Steinzeit von der Musicalgruppe „füenf“. Zum Geburtstag des König Gugubos sollte es ein großes Fest geben. Besonders der bekannte Schlabbersalat des Meisterkochs sorgte für viel Aufregung. Denn er wurde von zwei grimmigen Urzeitwesen verdorben. Am Schluss nahm aber doch alles ein gutes Ende.
Mit den witzigen Höhlensongs und viel Gelegenheiten zum Mitmachen hatten die Kinder der Klasse 1a und 1b jede Menge Spaß beim Musicalbesuch.

Zeitung in der Schule

In den letzten drei Wochen haben die beiden 4. Klassen der KHS jeden Tag umsonst die Esslinger Zeitung lesen dürfen. Dabei konnten die Kinder viel über den Aufbau und die Herstellung einer Zeitung erfahren. Zuerst musste aber geübt werden, wie man so eine große Zeitung überhaupt richtig liest. 

Vielen Dank an die Esslinger Zeitung für dieses schöne Projekt! 

Völkerballturnier

Am Freitag, den 23. Februar gab es in der Klosterhofschule das jährliche Völkerballturnier: die Klasse 4a gegen die Klasse 4b. Beim Völkerballturnier spielen zwei Teams, also die zwei Klassen, gegeneinander und jedes Team versucht, die anderen abzuwerfen. Wer im Spielfeld niemanden mehr hat, verliert. Es war ein spannendes Spiel, am Ende hat die 4a gewonnen. Am 28. Februar war die Pokalübergabe für die 4a. Alle Kinder aus der vierten Klasse hatten eine Süßigkeit bekommen.

(Bericht von Matteo und Morgan) 

Ausflug zur Eisbahn Klasse 2

Am Montag, 19.02.24, direkt nach den Faschingsferien, gingen die Klassen 2a und 2b auf die Waldau Degerloch, um dort Eislaufen zu können. Pünktlich um 8 Uhr starteten die Klassen mit Ihrer morgendlichen Begrüßung auf dem Pausenhof. Nach Belehrung und Toilettengang, marschierten sie dann los zur U-Bahnhaltestelle. Von dort ging es mit der U7 direkt an die Waldau. Da es dort an der Ausleihstelle für die Schlittschuhe zu einer längeren Wartezeit kam, durften die Kinder erst einmal auf dem gegenüberliegenden „Trainingsplatz“ spielen oder essen. Auf Grund zahlreicher fleißiger Hände, hatten alle Kinder aber rasch Ihre Schuhe an und konnten aufs Eis. Dort durften sie sich frei bewegen und wer wollte zur Unterstützung einen Pinguin oder Stuhl haben. Alle Kinder waren mit Feuereifer dabei, ihre Fahrkünste aus der ersten Klasse zu verbessern und zu zeigen. Zwischendurch legten sie immer wieder Pausen ein, um zu vespern, zuzuschauen, zu reden, sich zu erholen. Nach 2 Stunden mussten dann alle vom Eis, da die Eismaschine zum Einsatz kam. Obwohl nur noch wenig Zeit bis zum Aufbruch war, ließen es sich die wenigsten Kinder nehmen, noch einmal auf das frisch geglättete Eis zu gehen. Dann war es aber Zeit, die Schlittschuhe abzugeben und die Heimfahrt anzutreten. Glücklich, gesund, müde und zufrieden kamen alle Kinder (und Erwachsenen) in der Schule wieder an.

Winterlicher Schaukasten der 4b

Hallo! Wir sind die Klasse 4b der Klosterhofschule Nellingen und haben passend zu unserem letzten Thema „Tiere im Winter“ unseren Schaukasten im Schulhaus dekoriert.

In Teamarbeit haben wir zuvor das Verhalten verschiedener Tiere im Winter kennengelernt und das neu erworbene Wissen dann der Klasse mit unseren selbstgestalteten Plakaten präsentiert. Jedes Team hat sich viel Mühe gemacht. Deshalb war die Auswahl recht schwer. Letztendlich haben wir uns für den „Fuchs“ und die „Haselmaus“ entschieden. Passend zu den beiden Themenplakate haben wir einen dreidimensionalen, interessanten und vor allem winterlichen Schaukasten erstellt.

Habt ihr Lust mehr über den Fuchs oder die Haselmaus zu erfahren und die kleinen Details im Schaukasten zu entdecken?

Dann kommt gerne vorbei: in den zweiten Stock der Klosterhofschule!

Und falls ihr rätselbegeistert seid, hier noch eine Quizfrage zum Thema: „Nenne zwei Tiere, die winteraktiv sind: …“.

Auf eure Antworten oder euren Besuch freuen wir uns. 

Die Kinder der 4b 

Informationen aus dem ersten Halbjahr

Das erste Schulhalbjahr ist vorbei und in einer großen Schülerversammlung kamen alle Schülerinnen und Schüler zusammen. Zuerst stellte der gewählte Schülerrat, welcher die Schule bei der 1. Kinderdemokratiekonferenz im Oktober vertreten hatte, sich selbst vor. Dann präsentierte der Schülerrat sein eigenes Logo und erzählte von dem Prozess des Entstehens: Der Schülerrat nahm unser kleines Klosterhofschulhaus und füllte es mit Weltkugeln, einem Herz und einem Slogan: Von Kindern für Kinder. Die Weltkugeln stehen für die Vielfalt und den Reichtum in unserer Schulgemeinschaft: Jeder ist willkommen und gleich wichtig! Das Herz soll uns daran erinnern, dass wir uns einander respektieren und wertschätzen. Unter großem Applaus beendete der Schülerrat seine Präsentation.

Nun wurde es spannend! Jedes Halbjahr werden in der Klosterhofschule Sozialpreise verliehen. Der Sozialpreis geht an Schülerinnen oder Schüler, welche sich beständig für ein gutes, respektvolles Miteinander einsetzen und Konfliktlösungen mitgestalten können. Ein Kind pro Klasse kann diese Auszeichnung einmal in der Grundschulzeit erhalten. Alle Preisträger waren überrascht und stolz, als sie aufgerufen wurden und von Helfern des Schülerrates ihre Medaillen umgehängt bekamen. Dazu erhielten sie einen kleinen Büchergutschein bei der Buchhandlung Straub. Wir alle an der Klosterhofschule gratulieren Euch ganz herzlich zu dieser Auszeichnung!

Das Team der KHS

Letzter Schultag und Gottesdienst

Liebe Eltern,
es ist wieder soweit – die Weihnachtsferien stehen vor der Tür und das Jahr neigt sich dem Ende zu.

Wie jedes Jahr, laden wir Sie herzlich zu unserem Weihnachtsgottesdienst am letzten Schultag ein.

 

21.12.23 um 10.30 Uhr in der St.-Blasius-Kirche

Der Unterricht endet anschließend um 11.15 Uhr. 

Wir wünschen allen Familien eine erholsame Ferienzeit, schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Das Team der KHS

Winterzeit in der Klosterhofschule

Die Winterzeit hat nun offiziell begonnen und auch in der Klosterhofschule beschäftigen sich alle mit dem Thema “Winter”. 
So fand am 22.11.23 das jährliche Weihnachtsbasteln statt, bei dem sich die Kinder unterschiedliche Bastelangebote zum Thema “Weihnachten” und “Winter”  aussuchen konnten. Das Schulhaus und die Klassenzimmer wurden nach und nach immer mehr geschmückt. Und am 01.12. war es dann endlich soweit: Auf dem Schulhof lag in der großen Pause so viel Schnee, dass kleine Schneemänner gebaut werden konnten. 

In diesem Sinne wünscht das Team der KHS allen Kindern und Familien eine schöne Winterzeit!

Dankeschön!

Auf diesem Weg möchten wir uns ganz herzlich beim Förderverein bedanken, der sich auch in diesem Schuljahr wieder äußerst engagiert für die Schule eingesetzt hat. Zum Schuljahresende erhielten alle Kinder einen Gutschein für eine Kugel Eis. Die Kinder haben sich sehr über den Ausflug zur Eisdiele gefreut! 
Vielen lieben Dank für die Unterstützung
das Team der Klosterhofschule

Ausflug ins Schwörhaus

Am Mittwoch, den 12. Juli unternahm die Klasse 2b einen Ausflug ins Schwörhaus nach Esslingen um sich die Ausstellung „Wer rennt, wenn’s brennt?“ anzusehen. Gegen acht Uhr ging es mit dem Bus los, so dass vor dem Beginn der Führung um 9:00 Uhr noch gevespert und gespielt werden konnte.
Im Schwörhaus angekommen wurden alle SchülerInnen und Lehrerinnen von der Ausstellungsleiterin sehr begeistert. Über die verschiedensten Aspekte des Themas wurde zunächst gemeinsam anhand eines großen Wimmelbilds gesprochen. Anschließend wurden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt. Gruppe 1 durfte zuerst Feuerexperimente durchführen und Gruppe 2 durfte in der Zeit frei spielen und sich die gesamte Ausstellung ansehen. Nach einer Zeit wurde gewechselt. Als die Besichtigung zu Ende war, sammelte sich die ganze Truppe wieder und spazierte gemeinsam zur Maille. Dort durften die Kinder nach Herzenslust rennen und spielen, bis es gegen 11:30 Uhr wieder zurück nach Nellingen ging. Es war für alle ein gelungener Vormittag.

Bericht der Klasse 2b

Schullandheim Klasse 4a und 4b vom 03.05.2023 bis 05.05.2023 in Kirchheim-Teck

Am Mittwoch, 03.Mai 2023 um 10.30 Uhr versammelten sich die Klassen 4a und 4b auf dem Schulhof, um mit dem Bus nach Kirchheim-Teck ins Schullandheim zu fahren. Wir waren alle aufgeregt und voller Vorfreude.
Doch am Anfang gab es ein kleines Problem, denn es kam kein Reisebus, sondern ein Linienbus. Der Bus war also viel zu klein für uns alle mit den Koffern. Deswegen musste der Busfahrer zweimal fahren – zuerst mit uns Kindern, dann mit den Koffern. Als wir am Schullandheim waren erkundeten wir zuerst das Gelände und spielten auf einer riesigen Wiese. Anschließend bezogen wir unsere Betten in den Zimmern. Nach dem Mittagessen gingen wir zum Minigolf. Danach spielten wir auf einem Spielplatz. Das hat allen großen Spaß gemacht. Als wir zurück waren, gab es Abendessen. Danach haben wir nochmal gespielt und T-Shirts bemalt. Zum Schluss haben uns unsere Lehrerinnen noch eine Geschichte vorgelesen und der erste tolle Tag im Schullandheim war zu Ende.

Am nächsten Tag gab es um 8 Uhr Frühstück. Danach packten wir uns einen Rucksack und wanderten nach Wernau. Der Weg war schön, aber auch lange. Als wir endlich in Wernau am Hochseilgarten ankamen, hatten alle Hunger. Wir hatten Zeit etwas zu essen, dann kamen auch schon unsere Trainerinnen. Sie machten mit uns eine Schatzsuche. Bei der Schatzsuche hatten wir verschiedenen Aufgaben, die wir gemeinsam als Gruppe meistern mussten. Bei einer Aufgabe mussten wir alle durch ein schwingendes Seil durchrennen. Es war toll, weil wir uns gegenseitig anfeuerten. Bei einer anderen Aufgabe mussten wir einen Turm aufbauen. Dazu hatten wir nur eine Pappscheibe mit Schnüren. Das war ganz schön schwierig. Wir machten noch mehr tolle Aufgaben zusammen. Zwischendurch durften immer ein paar Kinder auf die Riesenschaukel im Hochseilgarten gehen. Wir wurden an einem Seil ganz weit nach oben gezogen und dann fallen gelassen. Das war richtig aufregend. Am Abend machten wir noch tolle Vorführungen und Spiele bei unserem „bunten Abend“.

Am Freitag war unser letzter Tag im Schullandheim. Nach dem Frühstück mussten wir unsere Sachen packen. Danach konnten wir noch ein bisschen draußen spielen. Bald kam auch schon der Bus und wir sagten alle „Tschüss Schullandheim!“. Als wir wieder in Nellingen ankamen standen unsere Eltern schon da und warteten auf uns. Es war eine wunderschöne Zeit im Schullandheim.

Bericht von Cara, Khushi und Emilie Klasse 4b

Osterverkauf auf dem Wochenmarkt

Samstag, der 25. März, war für die Kinder der Klasse 2c ein ganz besonderer Tag. Heute konnten die Schülerinnen und Schüler endlich verkaufen, was sie in mühevoller Arbeit gebastelt hatten: selbstgenähte Hasen aus Filz, Ausstecher aus Modelliermasse für den Osterstrauch und Pompon-Hasen zum Aufhängen. Auch selbstgebackene Mürbteig-Hasen und Kuchen boten die Kinder zum Verkauf an. Trotz des durchwachsenen Wetters hatten die Kinder viel Freude am Verkaufen. Auch auf die Kundschaft hat sich der Regen nicht negativ ausgewirkt: Am Ende des Vormittags war der Verkaufsstand leergeräumt, die Kasse dafür gefüllt. Ein ganz herzliches Dankeschön geht an die beiden Elternvertreterinnen der Klasse 2c, welche diesen Tag perfekt und mühevoll organisiert und gestaltet haben!

Klasse 2c

Medienkompetenztraining an der Klosterhofschule

Am Montag, den 27. März fand für beide Klassen der 4.Stufe der „Grundkurs Smartphone“ zum gesunden Umgang mit dem Smartphone und digitalen Medien statt. Medienpädagoge Clemens Beisel gab den Kindern Tipps, wie sie verantwortungsvoll, sicher und gesund mit dem Handy umgehen. Wichtige Medienregeln wurden besprochen, die sowohl für Kinder mit Handy als auch für jene ohne eigenes Smartphone relevant sind. Zum Beispiel wurde das Thema Datenschutz in sozialen Netzwerken thematisiert und an praktischen Beispielen veranschaulicht. Intensiv behandelt wurden die Bildschirmzeiten, also wie viel Zeit ein Kind pro Tag am Handy oder an der Spielekonsole verbringt. Auffällig war, dass es große Unterschiede in den Bildschirmzeiten von Kindern mit Kindersicherung auf dem Handy und jenen ohne gibt. Wie man eine solche „Kindersicherung“ einrichtet, lesen Sie auf medien-kindersicher.de

Beim dazugehörigen Elternabend wurden weitere medienrelevante Themen vertieft und folgende Tipps weitergegeben:

 

  • Bildschirmzeit für Kinder im Alter von 8 bis 11 Jahren die Zeit am Smartphone auf 40–90 Minuten pro Tag zu begrenzen.

  • Während den Hausaufgaben sollte das Handy tabu sein.

  • Das Handy sollte über Nacht nicht im Kinderzimmer sein.

  • Gehen Sie auch bei der Handynutzung Ihren Kindern mit gutem Beispiel voran.

  • Für ein Kind muss es nicht das neueste Handy sein. Je neuer ein Gerät ist, desto attraktiver ist es. Ein älteres, gebrauchtes Modell erfüllt den Zweck ebenso.

  • Mit Kindern muss „geschriebene Kommunikation“ im Chat gezielt geübt werden. Zu Beginn z.B. über einen weniger „explosiven“ Messenger-Dienst (Signal, Threema, Skype o.ä.), im nächsten Schritt mit WhatsApp.

Schulsozialarbeit  – Raina Dean

Es summt und brummt bereits…

…und es blüht hoffentlich auch bald an der Klosterhofschule. Am letzten Samstag versammelte sich eine kleine Gruppe engagierter Papas und eine Mama, um das unschöne Beet rund um das neue Insektenhotel frühlingsbereit zu machen. Unter der Anleitung eines erfahrenen Landschaftsgärtners wurden alle Helfer angeleitet und nach kurzer Zeit entstand ein wirklich schönes Pflanzbeet. Nun haben wir Frühblüher, Stauden für die Bienen und sogar einen kleinen Säulenapfel. Mit allerhand neuem Gerät, welches der Förderverein spendete, gruben und pflanzten wir begeistert. Unser herzlichster DANK geht an die Familie Bräuninger vom Hofgut Sirnau, die uns eine komplette Pflanzlieferung spendete. Die Bienen sind seit letzter Woche schon fleißig unterwegs und erfreuen sich hoffentlich auch an dem neuen Beet! Herzlichen DANK allen Helfern und dem Förderverein!

Völkerballturnier der Klassen
4a und 4b

Beide Klassen freuten sich schon lange auf diesen Tag und hofften zu gewinnen. Es war ein knappes Spiel.

Jede Klasse lag mindestens einmal vorne.

Mit vier Handballerinnen hatte sich die Klasse 4b gut vorbereitet. Anfangs hatte die Klasse 4a etwas mehr Ballbesitz. Es gab viele lange und starke Würfe von beiden Seiten. Die Klasse 4b hatte zur Mitte hin mehr Spieler. Die 4a hatte sehr gute Grenzwächter. Zum Ende hin waren von der Klasse 4b noch drei Kinder im Spiel. Zum Ende hin sind dann zwei rausgeflogen und ein Junge hat allein weitergespielt.

Die Klasse 4a hatte nun etwas mehr Spieler im Spiel. Viele harte Schüsse, doch der Junge aus der 4b behielt die Ruhe. Ein langer harter Ball traf ihn direkt an der Schulter. Dann war das Spiel aus.

Die 4a hat verdient gewonnen.

 Bericht von Anni und Charlotte

Faschingsfeier am 17.02.23

Am letzten Schultag vor den Faschingsferien wurde in alle Zimmern der Klosterhofschule Fasching gefeiert! Gemeinsam wurde gespielt, gegessen und Faschingsmusik angehört. Zum Abschluss des Tages fand eine Polonaise mit allen Kindern und Lehrerinnen statt. 
Nun wünschen wir allen erholsame Ferien! 

Faschingsmasken basteln

In der Klasse 3a und 3b haben die Kinder kurz vor Fasching eigene Masken aus Toilettenpapier hergestellt.

Sozialpreis der Klosterhofschule

In unserer Schule bekommt am Ende eines Schulhalbjahres ein Kind jeder Klasse den Sozialpreis. Die ausgewählten Kinder bekommen eine Medaille der Klosterhofschule und einen Büchergutschein der Buchhandlung in Nellingen. Um herauszufinden wer den Preis verdient hat, beobachten die Lehrerinnen und Lehrer die Schülerinnen und Schüler aus ihrer Klasse ganz genau. Den Sozialpreis erhalten Kinder, die sehr hilfsbereit sind und nicht nur auf sich selber achten. Sie schauen auch nach den anderen Kindern, helfen ihnen und merken, wenn es jemandem nicht gut geht. Wir wollen, dass sich alle an unserer Schule wohlfühlen. Unsere Rektorin verteilt die Preise. Dafür treffen sich alle im Foyer der Schule. Es ist ein besonders schönes Ereignis und wir freuen uns immer darauf. Es ist jedes Mal sehr spannend, welche Kinder den Preis bekommen werden.

Johanna und Leon, Klasse 4a

Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt-
Klasse 2b, 3a und 4b

Am Samstag, den 03.12.22 verkaufen die Klassen 2b, 3a und 4b auf dem Weihnachtsmarkt im Klosterhof frisch gebackenen Waffeln und selbstgebastelte Deko-Artikel. Der Erlös kommt in die Klassenkassen und wir können dadurch zum Beispiel schöne Ausflüge finanzieren. Wir freuen uns auf zahlreiche, kauffreudige Besucherinnen und Besucher. Kommen Sie einfach vorbei, zwischen 13.00 Uhr und 19.00 Uhr sind wir für Sie da!

Die Klassen 2b, 3a und 4b der Klosterhofschule Nellingen

Wintersporttag der Klosterhofschule am 22.11.22

Endlich war es wieder soweit! Nach zwei Jahren Coronazwangspause fand unser Wintersporttag am 22.11.2022 auf der Eisbahn in Wernau wieder statt.
Die Klassen 3 und 4 trafen sich um 8 Uhr im Klassenzimmer. Die Klassen 1 und 2 um 8.30 Uhr. Nach Belehrung und Toilettengang brachen wir gestaffelt mit den Bussen nach Wernau auf. Schon die Busfahrt war für viele Kinder ein tolles Erlebnis!
In Wernau angekommen stieg die Spannung bei den meisten Kindern nochmals. Aber es war noch etwas Geduld gefragt, bis jeder aufs Eis durfte. Erst einmal mussten die Schlittschuhe ausgeliehen werden und es waren viele fleißige Hände notwendig, um jedem Kind seine Schlittschuhe richtig fest zu binden. Dann noch Helm und Handschuhe anziehen und jetzt ging es endlich aufs Eis.
Die Kinder (und die Erwachsenen) waren in ihrem Element und genossen das Bewegen auf dem Eis sehr! Aber auch hier war es toll, dass wir so viele unterstützende Hände der Eltern und Lehrer*innen und Laufhilfen in Form von Stühlen, Robben und Pinguinen zur Verfügung hatten. So war es auch den Anfängern möglich, bis zum Ende der Laufzeit, eine Runde auf dem Eis drehen zu können.
Glücklich und zufrieden saßen alle dann im Bus zurück zur Schule und waren sich einig: Das machen wir im nächsten Jahr hoffentlich wieder!
Unser Dank geht besonders an die Eltern, die uns an diesem Tag so tatkräftig unterstützt haben. Ohne sie wäre ein solches Schulevent nicht möglich!

Herzlichen Dank
Das Team der Klosterhofschule

Verkauf auf dem Wochenmarkt –
Klasse 4a

Am Samstag, den 26.11.22 verkaufen wir auf dem Wochenmarkt im Scharnhauser Park frisch gebackenen Kuchen, wunderschöne Teelichthalter aus Gips und viele andere Leckereien. Mit dem Erlös finanzieren wir einen Teil unseres Schullandheimaufenthalts im Mai 2023. Wir freuen uns auf zahlreiche, kauffreudige Besucherinnen und Besucher. Kommen Sie einfach vorbei, zwischen 8.00 Uhr und 12.00 Uhr sind wir für Sie da!

Die Klasse 4a der Klosterhofschule Nellingen

 

Gruselige Kürbisgesichter –
Klassenfest Klasse 2a

Am Dienstag, den 27.09.2022, feierte die Klasse 2a ein herbstliches Klassenfest. Los ging es gegen 17.00 Uhr mit einer Begrüßung und einer tollen Tanzeinlage der Kinder für ihre Familien. Die stolzen Kinder erhielten dafür viel Applaus. Nach einer Stärkung am vielfältigen Buffet, konnten alle gemeinsam ihre selbstmitgebrachten Kürbisse schnitzen. Mithilfe der Eltern wurden die Kürbisse ausgehöhlt sowie Augen, Nase und Mund hineingeschnitzt. Das Kürbischnitzen war echt schwierig, aber nachher sahen alle Kürbisse sehr gut aus. Zum Abschluss wurde noch ein gemeinsames Foto gemacht. Das war ein toller Nachmittag.


Das Klassenteam und die Kinder der Klasse 2a

Ausflug zum Kartoffelacker

Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres machten die 3.Klässler einen Ausflug zum Gemüsebauer Hemminger nach Denkendorf. Herr Hemmiger und seine Frau erklärten uns viel über die Kartoffel. Wie viele Sorten es gibt, wie viele in einer Reihe im Acker liegen, welche Farben sie haben können, dass die größte Kartoffel von Hemmingers ca. 1,5kg schwer war und vieles mehr.
Natürlich standen auch Traktor und die Kartoffelerntemaschine auf dem Feld bereit. Doch leider hatte es morgens geregnet und die Maschine konnte nicht genutz werden. Aber kein Problem wir gingen aufs Feld und buddelten die Kartoffeln mit unseren Händen aus. Alle Kinder waren voller Freude dabei auch wenn Hände und Schuhe eine neue Farbe bekamen.
Mit Stolz durfte jeder seine selbstgeernteten Kartoffeln einpacken und einige Schüler haben sie gleich abends lecker zubereitet und gegessen.
Auf dem Hof zeigten uns Familie Hemminger noch die Maschine, die die Kartoffeln säubert und in Säcke verpackt. Wir lernten auch, dass es wichtig ist, dass Kartoffeln kühl und trocken gelargert werden. Niemand von uns hatte je zuvor so viele Kartofffeln auf einmal gesehen.

Es war auf jeden Fall ein sehr interesssanter, kurzweiliger Ausflug, bei dem wir alle aktiv geworden sind.

Ein großes Dankeschön an Familie Hemminger.

Die Gebärde des Monats

In der Klasse 2a kommunizieren einzelne Kinder neben der verbalen Sprache mit den Gebärden von „Schau doch meine Hände an“. Ihnen fällt es schwer, sich lautsprachlich mitzuteilen.

Diese wortbegleitenden Gebärden:

  • helfen ihnen sich selbst besser verständlich zu machen und Kommunikationspartner besser zu verstehen.

  • verbildlichen die gesprochene Sprache.

  • unterstützen die Sprachentwicklung.

Wichtig sind KommunikationspartnerInnen, die Gebärden verstehen. Deshalb lernen alle Kinder der Klasse 2a jede Woche eine neue Gebärde. Alle Kinder haben viel Spaß daran.

Wir möchten es allen SchülerInnen unserer Schule ermöglichen, miteinander zu sprechen und sich gegenseitig zu verstehen. Deshalb gibt es für die ganze Schule die Gebärde des Monats. Diese hängt für alle sichtbar im 1. Stock und in den einzelnen Klassenzimmern.

Im September ist der „Herbst“ unsere Gebärde des Monats.

Herzlich willkommen!

Am Mittwoch, den 14. September, fand in diesem Jahr die Einschulungsfeier der Erstklässler in der St. Blasius Kirche im Klosterhof statt.  Die neuen Schülerinnen und Schüler wurden  mit einem bunten Programm, bestehend aus einer Tanzaufführung (Klasse 2a), einem kleinen Theaterstück (Klasse 2c) und der Übergabe eines Glücks-Steins an jedes Kind (Klasse 2b), liebevoll begrüßt. Alle Klassen haben zur Feier des Tages gemeinsam das Lied “Herzlich willkommen” gesungen.

Während die Klasse 1a zusammen mit ihrer Klassenlehrerin die erste Schulstunde genoss, fand die Einschulungsfeier der Klasse 1b statt. Auch diese durfte ebenfalls das großartige Programm genießen und wurde von allen Schülerinnen und Schüler herzlich begrüßt.

Vielen Dank!

Wir wünschen Ihnen – liebe Frau Schultz – für Ihren Ruhestand von ganzem Herzen nur das Beste. Vielen Dank für Ihren langjährigen Einsatz, Ihr unermüdliches Engagement, Ihr stets offenes Ohr und Ihre guten Ideen. Wir werden Sie an der Klosterhofschule sehr vermissen!

 

Von Herzen alles Gute für Ihre Zukunft,
das Team der KHS

iPads im Unterricht

Nachdem das Kollegium der Klosterhofschule einen lehrreichen und gelungenen pädagogischen Tag zum Thema „iPads im Unterricht“ hatte, durften die Kinder der 1c zum ersten Mal mit dem iPad arbeiten. Mithilfe eines Films zum Thema „Bauernhof“ lernten die Kinder zunächst unterschiedliche Bauernhoftiere kennen. In den kommenden Wochen werden sie ihr Wissen zum Bauernhofleben noch anhand weiterer Filme und dazugehörigen Beobachtungsaufgaben vertiefen können. Auf diese Weise ist der Sachunterricht in mehrfacher Hinsicht lehrreich: Der Umgang mit dem iPad wird so „ganz nebenbei“ in die Einheit rund um den Bauernhof integriert. Bei einem Ausflug zum Biobauernhof Henzler in Denkendorf kann alles am iPad gesehene abschließend noch in der Wirklichkeit begutachtet werden.

“Zähne” handlungsorientiert kennenlernen

Die Kinder der Klasse 1c beschäftigten sich in den letzten Wochen auf vielfältige Art und Weise mit dem Thema „Zähne“. Bei einem Kauexperiment erforschten die Kinder die Aufgaben der unterschiedlichen Zahnarten. Im Anschluss wurde mit Knete ein möglichst originalgetreues Gebiss nachgeformt. Bei einem Experiment mit Zahnpasta, einem Ei und Essig wurde den Kindern schnell klar, wie wichtig das Zähneputzen ist. Mithilfe von einem Kamm und Watte konnten die Schülerinnen und Schüler dann gleich noch das richtige Putzen üben. Zum Abschluss durchstöberten die Kinder verschiedene Werbeprospekte und fanden viele Lebensmittel die gesund, aber auch ungesund für Zähne sind. Alle Kinder konnten bei dieser abwechslungsreichen und anschaulichen Unterrichtseinheit viel lernen.

Streuobstwiesen-
projekt der Klasse 3a

Am 21. Juni fand für die Klasse 3a der Sachunterricht nicht im Klassenraum statt. Bei schönstem Sommerwetter trafen wir uns mit der Streuobstwiesenpädagogin auf einer nahen Streuobstwiese.
Dort ging es an diesem Tag aber weniger um die Apfelbäume, sondern vielmehr um das Leben auf der Wiese. Still beobachteten wir die zahlreichen Insekten und betrachteten die verschiedenen Blumen. Anschließend durften die Kinder in Partnerarbeit eine Wiesenpflanze pflücken und von unserer Streuobstwiesenpädagogin bestimmen lassen. Von den Besonderheiten und der Namensherkunft aller gesammelten Pflanzen wusste die Streuobstwiesenpädagogin uns viel zu berichten. Als Abschluss der Einheit durften die Drittklässler noch künstlerisch aktiv werden und mit Wachsmalblöcken und Wasserfarben Baumrinde darstellen. Es war eine interessante Stunde unter freiem Himmel.

Kinderflohmarkt des Fördervereins

Putzete der 3. Klassen am 06.04.2022

Einen ganzen Vormittag lang haben beide 3. Klassen eine Putzete rund um Nellingen gemacht. Dazu wurden wir in Gruppen eingeteilt und waren mit Mamas, Papas oder Lehrerinnen unterwegs. Wir fanden es sehr erschreckend, als wir gesehen haben, wie viel Müll in unserer Umwelt zu finden war: Glasflaschen, Papier, Plastikverpackungen, Masken und sogar einen  Fahrradsattel haben wir entdeckt. Oft lag neben den Mülleimern der Müll einfach auf dem Boden. Das konnten wir überhaupt nicht verstehen.
Für die Putzaktion waren wir bestens ausgestattet. Wir trugen Warnwesten und hatten Handschuhe, Zangen, Eimer und Mülltüten dabei. Die vollen Müllsäcke durften wir einfach abstellen, die wurden später abgeholt.
Nach dem Vormittag waren wir alle erschöpft, aber sehr zufrieden, dass wir so viel Müll einsammeln konnten. Außerdem hat es uns sehr viel Spaß gemacht.

Klasse 3a

Experimentieren im Fehling Lab Klasse 4a

Am 08.04.2022 verbrachte die Klasse 4a einen spannenden, erlebnisreichen Tag im Fehling Lab der Uni Vaihingen. Mit der U-Bahn machten wir uns auf den Weg nach Vaihingen. Zuerst bekamen wir eine Einweisung, was beim Experimentieren beachtet werden muss. Danach wurden alle, wie echte Chemiker, mit einem Labormantel ausgerüstet. Im Riechlabor, Stromlabor und im Farblabor wurde nun in Kleingruppen experimentiert. Alle Kinder waren begeistert vom Experimentieren. Wir stellten unsere eigenen Reagenzglasständer und ein Lavendelparfüm her, experimentierten mit Farben und machten Versuche zum Thema Strom. Toll war, dass jeder ein kleines Experimentierset für zu Hause bekommen hat. So konnte man auch daheim weiter experimentieren.